ALFA Technik

ALFA Technik IllustrationKISS ALFA?

Die ALFA Technik umfasst 4 Prinzipien, die zumindest theoretisch ganz einfach sind. Man kann sie sehr leicht verinnerlichen, denn jeder Buchstabe von A L F A repräsentiert ein Prinzip. Das ist leicht zu merken und spart Zeit für komplizierte Erklärungen. Deshalb lieben Amerikaner Acronyme. So steht K I S S  für keep it short and simple – und ALFA steht für Aufrechte Körperhaltung, Langer Arm, Flacher Stock, Angepasste Schrittlänge.

A – Aufrechte Körperhaltung

Ziel ist die natürliche Aufrichtung der Wirbelsäule für ein funktionelles und rückenfreundliches Gangbild. Die Position des Beckens ist hierbei eine der Schlüsselstellen. Die aufrechte Körperposition ermöglicht es uns „mit erhobenem Haupt“ attraktiv durch das Leben zu gehen.

L – Langer Arm

Durch den langen Arm während der Schwung- und Schubphase beim Nordic Walking wird ein optimaler Einsatz der Arm- und Oberkörpermuskulatur garantiert. Es handelt sich hierbei NICHT um einen „gestreckten Arm“, sondern um raumgreifende Bewegungen für eine effektive Nordic Walking Technik.

F – Flacher Stock

Ein Einsatzwinkel des Stockes von ca. 60° bietet dem Nordic Walker eine optimale Kombination zwischen Stütze und Trainingsgerät. Der Stockwinkel in Verbindung mit der richtigen Stocklänge ist die Grundlage für eine gute Nordic Walking Technik, die mit einem zu steil eingesetzten Stock nie erzielt werden kann. Nur mit dem optimal eingesetzten Stockwinkel kann ich mich störungsfrei nach vorne schieben.

A – Angepasste Schrittlänge

Ziel ist die Anpassung der Schrittlänge an die jeweilige Situation. Die Schrittlänge ist abhängig von dem Umfang der Arm-Schubbewegung, also wie weit ich am belasteten Stock vorbei gehe. Auch hier entscheidet die richtige Stocklänge über den Erfolg. Des Weiteren ist die Schrittlänge von Gelände, Untergrund und letztendlich auch von der körperlichen Konstitution des Nordic Walkers abhängig.

 

 

© Gästehaus „Zur Post“ 2017